Lipödem Mannheim

Dr. med. Lars Schumacher

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Spezialist für Lipödem seit 15 Jahren

Individuelle & eingehende Beratung

Maßangepasste Behandlungskonzepte

Fakten zur Lipödem-Behandlung

Behandlungsdauer1 - 3 Stunden
Betäubungörtliche Betäubung mit Dämmerschlaf, ggf. Vollnarkose
Klinikaufenthaltambulant oder 1 Nacht
Nachbehandlungkörperliche Schonung, Kompressionswäsche
Gesellschaftsfähigkeitnach 3 - 5 Tagen
Sportnach ca. 4 Wochen

Herr Dr. Lars Schumacher hat sich seit 15 Jahren auf Fettabsaugungen zur Behandlung des Lipödems spezialisiert. Beim Lipödem handelt es sich um eine angeborene symmetrische Fettverteilungsstörung. Diese Erkrankung geht außerdem einher mit einer krankhaften Veränderung des Bindegewebes und einer erhöhten Durchlässigkeit der kleinen Blutgefäße im betroffenen Körperareal. Das Lipödem tritt an den Extremitäten auf und führt zu zunehmenden Schmerzen und Lymphstauungen an Armen oder Beinen.

Das Lipödem wird in vier Stadien unterteilt:

Stadium I:

Die Fettstruktur ist noch feinknotig, bei glatter Hautoberfläche. Hinzu kommt eine verdickte Unterhautfettschicht. Patientinnen in diesem Stadium haben eher weniger Druckschmerzen.

Stadium II:

Die Fettstruktur ist bereits grobknotiger und eine sichtbar unebene Hautoberfläche ist zu erkennen. Betroffene Patientinnen leiden regelmäßig unter Stauungs- und Druckschmerz.

Stadium III:

Durch die fortschreitende Erkrankung kann es im dritten Stadium zu Fettlappen kommen, die zu Deformierungen führen können. Längere Gehstrecken sowie das längere Stehen an einer Stelle fällt zunehmend schwerer und wird schmerzhafter.

Stadium IV:

Die jahrelange Stauung und der wachsenden Unterhautdruck durch die erkrankten Fettzellen können im letzten Stadium zusätzlich zu einer Schädigung der Lymphbahnen führen, und das Krankheitsbild des Lymphödems zur Folge haben.

Therapiemöglichkeiten:

Neben der konservative Therapie sowie der Kompression und Lymphdrainagen empfiehlt Dr. Lars Schumacher die Behandlung mittels Fettabsaugung (Liposuktion). Als effektivste Behandlungsmethode kombiniert Dr. Lars Schumacher die vibrationsgesteuerte Fettabsaugung mit der Tumeszenstechnik. Hierbei handelt es sich um eine sehr erfolgreiche Form der Fettabsaugung, die sehr effektiv die Fettzellen beseitigt und die Lymphbahnen schont. Je nach Schwere des Befunds empfiehlt Dr. Lars Schumacher die Behandlung in mehreren Schritten.

In einem persönlichen Gespräch wird Sie Dr. Lars Schumacher ausführlich beraten, Ihre Problemzonen und Ihr Hautbild beurteilen und gemeinsam mit Ihnen einen medizinisch sinnvollen Behandlungsplan erstellen, damit Sie im Alltag wieder schmerzfrei und zufrieden leben können.

Häufig gestellte Fragen zur Lipödem Behandlung in Mannheim

Das Lipödem ist eine angeborene Fettverteilungsstörung, die nahezu ausschließlich Frauen betrifft. Bei der Erkrankung ist das Bindegewebe krankhaft verändert. Außerdem ist eine erhöhte Durchlässigkeit der feinen Blutgefäße in der betroffenen Region zu beobachten. Es kommt zu symmetrischen Umfangsvermehrungen, die insbesondere die Beine und Arme betreffen. Das Lipödem geht einher mit zunehmenden Druckschmerzen und Lymphstauungen in den betroffenen Bereichen.

Ein Lipödem betrifft erstrangig die Beine, in fortgeschrittenem Stadium oft auch die Arme, und tritt immer symmetrisch an beiden Seiten auf. Typische Symptome sind Druckschmerzen sowie eine generelle Schmerzempfindlichkeit und Neigung zu blauen Flecken. Es kann zu Verhärtungen in den betroffenen Arealen kommen.

Sehr typisch für ein Lipödem ist auch ein optisches Missverhältnis zwischen den kräftigen Beinen und einem eher schlanken Oberkörper. Die Fetteinlagerungen bilden sich auch bei Diäten nicht zurück.

Bei Verdacht auf Lipödem sollte der Hausarzt oder ein Facharzt für Lipödem bzw. Gefäßerkrankungen (Angiologe oder Phlebologe) aufgesucht werden. Ein Gefäßspezialist kann die Erkrankung sicher diagnostizieren.

Die klassische Lipödem Behandlung beschränkt sich auf eine symptomatische Therapie mittels Lymphdrainage und Kompression. Allerdings ist das Lipödem nicht heilbar, sodass es meist notwendig ist, die Therapie ein Leben lang fortzuführen.

Um einen nachhaltigeren Effekt zu erzielen, behandelt Dr. Schumacher das Lipödem in Mannheim mittels Liposuktion (Fettabsaugung). Dabei wird das krankhaft vermehrte Fettgewebe unter Schonung der Lymphbahnen operativ entfernt. Einmal entfernte Fettzellen kehren nicht wieder zurück, sodass wir in vielen Fällen einen langfristigen Erfolg und eine spürbare Besserung der Beschwerden erzielen können.

Falls Sie darüber nachdenken, Ihr Lipödem behandeln zu lassen, führt Dr. Schumacher zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Er klärt Sie umfassend über die Therapiemöglichkeiten auf und bespricht mit Ihnen, ob eine Liposuktion in Ihrem Fall geeignet ist.

Wir behandeln das Lipödem in Mannheim unter örtlicher Betäubung oder bei größeren Eingriffen gegebenenfalls in Vollnarkose. Unter Umständen kann ein kurzer Klinikaufenthalt sinnvoll sein.

Die Behandlungsareale werden auf der Haut vorgezeichnet und während der OP mit einer Turmeszenzlösung gelockert. Anschließend entfernt Dr. Schumacher das gelockerte Fettgewebe mit einer speziellen Vibrationskanüle. Die Vibrationstechnik erlaubt es ihm, gründlich fettreduzierend und zugleich ästhetisch ansprechend zu arbeiten. Dadurch sind hervorragende ästhetische Ergebnisse immer gewährleistet.

Das Fettabsaugen bei Lipödem dauert mehrere Stunden und kann bei Bedarf auch in mehreren Schritten durchgeführt werden. Nach der OP sollten Sie sich körperlich schonen und die verschriebene Kompressionswäsche gewissenhaft tragen. Bereits nach wenigen Tagen können leichte Tätigkeiten wieder aufgenommen werden.

Nach dem Fettabsaugen bei Lipödem sind dieselben Punkte zu beachten wie nach einer herkömmlichen Liposuktion. Sie sollten sich körperlich insbesondere in den ersten Tagen schonen und für mindestens 4 Wochen auf Sport verzichten. Die Behandlungsstellen sollten in dieser Zeit vor direkter Sonne geschützt werden. Auch auf Sauna- und Solariumgänge bitten wir Sie, für einige Wochen zu verzichten.

Sie erhalten nach der Lipödem-OP eine spezielle Kompressionswäsche angepasst, die für etwa 6 Wochen getragen werden sollte. Die gleichmäßige Kompression unterstützt das Behandlungsergebnis und wirkt Komplikationen entgegen.

Leichte Tätigkeiten wie etwa Büroarbeit dürfen bereits nach wenigen Tagen wieder aufgenommen werden. Bis Sie wieder voll gesellschaftsfähig sind, sollten Sie etwa 3 - 5 Tage einplanen. Je nach Umfang der OP sollte für mindestens 4 Wochen auf Sport verzichtet werden.

Ein Lipödem ist nicht heilbar, sodass ein weiteres Voranschreiten nie ganz ausgeschlossen werden kann. Bei fachgerechter Durchführung der Lipödem OP lassen sich jedoch oftmals sehr gute und langanhaltende Ergebnisse erzielen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Behandlung immer von einem erfahrenen Facharzt für Lipödem bzw. Liposuktion durchführen zu lassen.

Allgemeine OP-Risiken wie Nachblutungen oder Wundheilungsstörungen sind bei der Liposuktion wie bei jedem chirurgischen Eingriff nie ganz auszuschließen. Weiterhin kann es nach der Fettabsaugung zu vorübergehenden Missempfindungen oder Hautunregelmäßigkeiten kommen.

Die Liposuktion ist heutzutage ein Routineeingriff innerhalb der plastisch-ästhetischen Chirurgie. Schwerwiegende Komplikationen sind äußerst selten, vorausgesetzt der behandelnde Arzt verfügt über die nötige Qualifikation und Erfahrung, um ein Lipödem behandeln zu können.

Dr. Lars Schumacher ist spezialisiert auf Fettabsaugungen bei Lipödem. Er behandelt das Lipödem in Mannheim seit 15 Jahren erfolgreich mittels Liposuktion, sodass Sie sicher sein können, eine Behandlung nach höchsten medizinischen Standards zu erhalten.

Kontakt

Plastische & Ästhetische Chirurgie in Mannheim
Dr. Lars Schumacher

Augustaanlage 22
68165 Mannheim

0621 - 863 932 63
info@dr-lars-schumacher.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9:00 - 18:00 Uhr